In diesem Post geht es um einen Punkt im Hinterhauptsloch, der dir hilft, Klarheit in den Kopf zu bringen und Krämpfe zu lindern. Auch diesen Punkt verwenden wir in der Yin Yang-Massage.

Der Punkt hat – wie die meisten Akupunkturpunkte – einige klangvolle Namen: Palast des Windes, Residenz des Windes, Meer des Marks.  „Palast des Windes“ ist jedoch der am meisten verbreiteteste Name.

Der chinesische Name ist: Feng Fu.

Du 16 / Palast des Windes ist ein Punkt auf dem sogenannten Lenkergefäß (chin. Du Mai). Das Lenkergefäß ist einer der beiden außerordentlichen Meridiane, die anders als der Rest nicht symmetrisch auf beiden Seiten des Körpers verlaufen, sondern ganz geradlinig auf der Mittellinie des Körpers. Du Mai befindet sich auf der Körperrückseite. Mehr zu Du Mai hier.

 

Was ist die Wirkung von Du 16 / Palast des Windes?

  • beruhigt inneren und äußeren „Wind“ – ganz kurz erklärt: „Wind“ ist in der Diagnostik der TCM ein Begriff für die Ursache von Leiden, die schnell kommen und gern die Lokaliät ändern, die sich also wie der Wind verhalten. Schnell, wechselnd, und wenig greifbar. Dazu können Erkältungen gehören, Juckreiz, Hautprobleme, oder auch Zittern oder Genickstarre.
  • unterstützt das Gehirn
  • klärt und belebt das Bewusstsein
  • löst Krämpfe und Schmerzen
  • öffnet die Nase
  • öffnet die Sinne allgemein

 

Bei welchen Leiden ist Du 16 / Palast des Windes besonders geeignet?

  • Kopfschmerzen im Hinterkopf
  • Schmerzen und Steifheit im Nacken/Hals-Bereich
  • Erkältungen
  • Tinnitus
  • bei der Neigung, sich selbst Druck und Stress zu machen und allgemein bei manischem Verhalten

Anmerkung: Die oben genannten Anwendungsgebiete sind westliche Zuordnungen. Bei einer ganzheitlichen Behandlung gibt es keine festen Zuordnungen von Punkten zu Krankheiten, da Ursachen für Leiden bei unterschiedlichen Menschen auch unterschiedlicher Natur sein können. Daher behandelt der traditionelle chinesische Mediziner eventuell bei zwei Menschen mit der gleichen Krankheit mit verschiedenen Punkten.

Da aber nur ein TCMler, der eine jahrelange Ausbildung hinter sich hat, wirklich den ganzheitlichen Blick hat, kannst du dich getrost auf die westlichen Zuornungen verlassen. Wir stellen hier nur Punkte vor, die niemandem schaden und im Alltag wirksam und hilfreich sind.

 

Wie finde ich den Punkt Du 16 ?

Du Mai 16

Lage von Du Mai 16

Du Mai 16

Lage von Du Mai 16. Die Daumen drücken Blase 10.

Den Akupunkturpunkt Du Mai 16 findest du wie folgt:

1. ertaste deinen Schädelrand am Hinterkopf

2. ertaste die beiden Muskelstränge parallel zur Wirbelsäule. Das ist übrigens der Trapezius, umgangsprachlich auch Kapuzenmuskel genannt. Er setzt am Schädel an und ist derjenige Muskel, der Schultern und Nacken großflächig bedeckt.

3. fahre mit deinem Finger zwischen beiden Muskelsträngen zum Schädel hoch. Kurz unter der Schädelkante vertieft sich die Kuhle zwischen den beiden Muskelsträngen. Bei manchen Menschen ist die Kuhle gut sichtbar, bei anderen zumindest leicht zu ertasten.

4. In dieser Kuhle direkt unter der Schädelkante übst du nun Druck aus. Die Druckrichtung ist, als wolltest du deinen Finger unter die Schädelkante schieben. Wenn du den Punkt gefunden hast, kreise dort mit einem Radius von ein bis zwei cm. Kreise dabei nicht auf der Haut, sondern bewege die oberen weichen Bindegewebsschichten auf den darunterliegenden festeren Muskeln und Knochen.

Du hast den Punkt wahrscheinlich gefunden, wenn du ein deutliches, wohliges Gefühl direkt am Punkt wahrnimmst, sich dein Kopf entspannt und du allgemein ein Gefühl von Ruhe und Frieden wahrnimmst.

 

Die Anwendung von Du16 lässt sich gut mit der Akupressur von Blase 10  kombinieren. Drücke erst Bl 10 für etwa 30 sek. und anschließend kreise in Du16. Einfach mal zwischendurch auf der Arbeit anwenden :)

 

Yin Yang Bodymaps

Yin und Yang ganz einfach finden…

Mit unseren Yin Yang Bodymaps findest Du die Yin und Yang Partien des Körpers ganz schnell und einfach…
…und du kannst Sie jetzt kostenlos herunterladen…

The following two tabs change content below.
mm
Hi, ich bin Frank. Ich bin ein Vollblut-Fan der YinYang-Massage, die ich seit 20 Jahren ausübe. Seit 2014 leite ich die Ausbildungen zum YinYang-Masseur sowie das YYM-Institut.